Landjaeger

  • Logo: HOFER Filmtage
  • Logo: Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein
  • Logo: Filmförderung MV
  • Logo: NDR
  • Logo: Fünferfilm


Ein Verwirrspiel in einer einsamen Idylle im Nordosten Deutschlands. Es wird gejagt und geflirtet, getäuscht und geschenkt. Wer erhofft sich was? Und wer erwartet was vom Leben, der Liebe, dem Spiel?

MUSIK

In Planung: der Soundtrack auf Vinyl!

Komponist & Musiker Thies Mynther Limitierte Auflage!

Idee & Umsetzung

Martin und Constanze Brandis planen, Martins 60. Geburtstag in einem einsamen Ferienhaus in einer abgelegenen Gegend im Nordosten Deutschlands zu feiern. Martin freut sich auf ein Gourmet-Wochenende mit ausgiebigem Angeln, während Constanze - eine unermüdliche Selbstoptimiererin in einer Midlife-Crisis - lieber eine große Party zuhause in der Großstadt schmeißen würde. Auf dem Weg zum Haus trifft das Paar auf Gaby Hoppe, die Besitzerin der rustikalen Gaststätte "Pizza Saloon" in dem nahegelegenen Dorf. Zu diesem Zeitpunkt haben sie keine Ahnung, was in dieser scheinbar idyllischen Gegend vor sich geht und wer welche Rolle spielt. Der einzig geladene Gast ist Martins alter Schulfreund - der etwas selbstherrliche Late-Night-Talker Daniel Brunner, mit der 30 Jahre jüngeren Lena, seine Assistentin und Geliebte. Geschenke werden ausgepackt, Champagner geöffnet, Spitzen ausgeteilt und Liebesschwüre abgegeben. Dann klopft plötzlich ein Fremder an die Tür des Ferienhauses und bittet in einer sehr fremden Sprache um Hilfe. . .

Eine Geschichte über alte und neue Liebe, Angst und Vorurteile und die Jagd nach Träumen und Nervenkitzel. Gedreht in 3 Tagen, mit 9 Schauspieler*innen, 5 Kameras und offenem Ende. . .

Deutschland 2021 | DCP | Farbe | 89 Min.

Pressestimmen

Icon: Pressestimmen
...
...

Cast & Crew

Produktion

Fünferfilm UG

Coproduktion

Norddeutscher Rundfunk, HIDDEN HITCHCOCK GbR

Redaktion NDR

Silke Schütze

Regie & Spielleitung

Lilli Thalgott

Konzept

Mignon Remé, Lilli Thalgott

Darsteller

Lucian Msamati, Inbal Lori, Olga Seehafer und hidden shakespeare: Mignon Remé, Kirsten Sprick, Frank Thomé, Thorsten Neelmeyer, Rolf Claussen, Steffen Lau

Kamera

Eike Zuleeg, Christoph Rohrscheidt, Paul Spengemann, Eli Sachs, Tom Otte

Ton

Tom Schön, Jakob Spengemann

Montage

Sandra Trostel

Musik

Thies Mynther

Sounddesign

Patrick Dadacynszki

Mischung

Simon Bastian_Zeigermann

Ausstattung

Mirko Rachor

Kostüm

Anette Schröder

Förderung

Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, MV Filmförderung